Posts mit dem Label Listen und ToDos werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Listen und ToDos werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, August 02, 2015

Reading Challenge 07 / 2015 - Zeitreisen von Köln nach Island.

Mit dem Ende des Julis ist die zweite Hälfte der Reading Challenge definitiv angebrochen. Ich lese gleichbleibend viel, habe aber den Eindruck, trotzdem weniger Bücher "zu schaffen" als noch zu Beginn des Jahres. Woher das wohl kommen mag? Vielleicht sind die Bücher verhältnismäßig dicker? Wer weiß... Hier meine gelesenen Bücher im Juli:

1. A book based on a true story: Hannah Kent "Das Seelenhaus"
"Das Seelenhaus" ist mein bisheriger Favorit dieses Jahr und eine unbedingte Lese-Empfehlung!  Das Buch beruht auf der wahren Geschichte von Agnes Magnúsdóttir, die als letzte Isländerin 1830 in Island hingerichtet wurde. Es ist eine wundervolle Zeitreise in das Island des 19. Jahrhunderts und gleichzeitig eine melancholisch-schöne Liebeserklärung an das Land. 


2. A book that takes place in your hometown: Dennis Vlaminck "Domfeuer"     
Das zweite Buch war ebenfalls eine Zeitreise, nämlich in das mittelalterliche Köln. Köln ist meine Heimatstadt und immer noch mein Wohnort. Die Geschichte ist an sich recht spannend. Richtig interessant wird das Buch meines Erachtens nach aber erst durch die Beschreibung des mittelalterlichen Kölns. Es ist schon ein witziges Gefühl, wenn man gerade vom mittelalterlichen Heumarkt liest und mit der Straßenbahn auf einmal am Heumarkt entlang fährt!


3.  Ohne Kategorie: Mathias Malzieu: "Metamorphose am Rande des Himmels"
Das dritte Buch diesen Monat habe ich von einer Kollegin ausgeliehen bekommen. Leider passte es in keine der freien Kategorien mehr. Das wird mir jetzt in der zweiten Hälfte der Challenge wahrscheinlich häufiger passieren.

"Metamorphose am Rande des Himmels" ist irgendwie anders, verpackt ein trauriges Thema in eine sprachliche Leichtigkeit und hinterließ bei mir eine gewisse positive Irritation. Dennoch ein kurzweiliges Lesevergnügen.


Mein Stand aktuell:
36 gelesene Bücher mit ingesamt 11025 Seiten und 33 von 50 Kategorien.


Offene Kategorien sind jetzt noch: 
- A book published this year
- A book with a number in the title*
- A funny book*
- A book with a one-word-title*
- A book at the bottom of your to-read-list
- A book that scares you*
- A book more that 100 years old*
- A book you were supposed to read in school but didn't 
- A memoir
- A book with antonyms in the title
- A graphic novel
- A book set in the future
- A book set in high school
- A book you own but never read before
- A book set during Christmas*
- A banned book*
- A book based on or turned into a TV Show

Bei den Kategorien, die ich mit einem Sternchen markiert habe, freue ich mich weiterhin über Vorschläge und eure Inspiration :)

Liebe Grüße,
Natalie

Mittwoch, Juli 01, 2015

Reading Challenge 06/2015 - Über Romantik, Sex und geballte Weiblichkeit.

Ihr Lieben,
wie jeden Monat zeige ich euch mein Update zur Reading Challenge. Heute ist etwas besonderes, da mit dem Ende des Junis auch die Halbzeit der Challenge erreicht ist! Herrje, ging das schnell! Die Monate Januar, Februar, März, April und Mai liegen bereits hinter mir. Und im Juni standen meine gelesenen Bücher - wie ihr schon der Überschrift entnehmen könnt - zufällig alle unter dem Motto Romantik, Sex und Weiblichkeit. 


1. A book by a female author: Benoîte Groult "Salz auf unserer Haut"
Dieses Buch habe ich von meiner Mutter ausgeliehen bekommen und hätte nicht schon im Mai das Buch "Der Junge, der Träume schenkte" die Kategorie gefüllt, hätte dieses Buch auch unter der Kategorie "A book your mome loves" laufen können. Sie hat es wohl mehrfach gelesen und auch meine große Schwester schwärmte von dem Buch. Das Buch, das 1988 in Frankreich zunächst als zu pornographisch galt, eigentlich aber als feministischer Befreiungsgrad gemeint war, wurde bald ein  literarischer Beststeller. Von der Medienwirkung her wahrscheinlich das 50 Shades of Grey der 80er Jahre ;)

2. A book written by an author with your same initials: Naomi Wolf "Vagina - Eine Geschichte der Weiblichkeit"
Diese Kategorie zu füllen, fiel mir zunächst eher schwer. Meine Initialen sind N.W. und ich hatte bei meinen Recherchen genau 3 AutorInnen gefunden, die diese Initialen hatten: 

(1) Ein Dramaturg
(2) Ein Novellist, der zu Lebzeiten sehr erfolglos blieb und erst nach seinem Tod als "Insider" galt
(3) Eine amerikanische Feministin

Es wurde die amerikanische Feministin - nicht zuletzt wegen des provokanten Buchtitels "Vagina" ;)
Ich bereue es keineswegs, denn ich fand es außerordentlich spannend und interessant, mich mit der Geschichte der weiblichen Sexualität auseinanderzusetzen, sowohl als Frau aber auch als Psychologin. Ich habe viele neue neurowissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen und fand auch die soziologische Sicht auf das Thema super spannend. Ich kann dieses Buch nur empfehlen für alle Frauen (und auch Männer!), die sich mit dem Thema weiblicher Sexualität auseinandersetzen möchten. Nur das Buch in der Bahn zu lesen war (mal wieder) ein Erlebnis ;) 

3. A classic romance: Jane Austen "Stolz und Vorurteil"
Zugegeben hatte ich "Stolz und Vorurteil" bislang weder gelesen noch als Film geschaut oder ähnliches - auch wenn Freunde und Freundinnen immer wieder sehr davon schwärmen. Die Kategorie "A classic romance" bot dann die Chance, das Buch auch endlich mal zu lesen und nicht immer nur davon zu hören. Hach, schön :) 


Mein Stand zur Halbzeit sieht jetzt wie folgt aus:
33 gelesene Bücher, 10097 gelesene Seiten und 31 von 50 Kategorien abgehakt.

Ich bin optimistisch, dass ich die Reading Challenge dieses Jahr positiv beenden werde. Juhu :)

Offene Kategorien sind jetzt noch: 
- A book published this year
- A book with a number in the title*
- A funny book*
- A book with a one-word-title*
- A book based on a true story*
- A book at the bottom of your to-read-list
- A book that scares you*
- A book more that 100 years old*
- A book you were supposed to read in school but didn't 
- A memoir
- A book with antonyms in the title*
- A book set in the future*
- A book set in high school
- A book you own but never read before
- A book that takes place in your hometown
- A book set during Christmas*
- A banned book*
- A book based on or turned into a TV Show

Für die meisten Kategorien habe ich schon Ideen, was ich lesen werde.
Für die Kategorien, die ich mit einem Sternchen markiert habe, fehlen mir bislang noch Ideen. Wenn ihr also Vorschläge habt, schreibt diese gerne in die Kommentare! Ich freue mich über eure Inspiration :)

Liebste Grüße,
Natalie

Sonntag, Mai 31, 2015

Reading Challenge 05 / 2015 - Geister, Gangster und Magie.

Hallo ihr Lieben,
hier das monatliche Update zu meiner Reading Challenge.


Im Mai habe ich gelesen:

1. A mystery or thriller: Kai Meyer "Phantasmen"
"Phantasmen" hatte ich mir spontan im Buchhandel gekauft, weil ich unterwegs war, mein Buch ausgelesen hatte und mich Bahnfahren, ohne ein Buch dabei zu haben, nervös macht ;)
Die Geschichte hat einen faszinierenden Endzeitflair. Ich fand sie außergewöhnlich und tatsächlich mal was Neues. Der Verlauf war zur Mitte des Buches hin allerdings stellenweise etwas schleppend und ich hatte Schwierigkeiten, mit den Charakteren warm zu werden.

2. A nonfiction book: Hildegunde Latsch "Cornelia Funke - Spionin der Kinder"
Im April habe ich ja bereits drei Bücher von Cornelia Funke gelesen und im März auch eins. Ich mag die Bücher von Cornelia Funke. Sie sind bezaubernd und regen mich oft selbst für meine eigenen Schreibereien an. Cornelia Funke ist so etwas wie mein literarisches Vorbild. Umso spannender fand ich es, ihre Werk-Biografie, geschrieben von ihrer Patentante Hildegrunde Latsch, zu lesen und mehr über ihr Schaffen und ihre Werke zu erfahren.

3. A popular author's first book: Terry Pratchett "Die Farben der Magier"
In meiner Jugend habe ich immer mal wieder Terry Pratchett gelesen. Am liebsten die Scheibenweltromane über die Hexen. Als Terry Pratchett im März verstarb, nahm ich mir vor, noch mal mehr von ihm zu lesen. Beispielsweise seinen ersten Scheibenwelt-Roman...

4. A book that came out the year you were born: Terry Pratchett "Das Licht der Phantasie"
...und den dazugehörigen zweiten Band, der in dem Jahr herauskam, in dem ich geboren wurde.

5. A book your mom loves: Luca di Fulvio "Der Junge der Träume schenkte"
Das Buch hatte mir meine Mutter an Ostern ausgeliehen, als ich sie nach Büchern fragte, die sie liebt.
Es ist trotz einiger düsterer und auch sehr verstörender Momente (Triggerwarnung an dieser Stelle) ein definitiv zu empfehlendes Buch mit einer packenden Geschichte, liebenswürdigen Charakteren und ganz viel Herzblut :)

Stand der Challenge nach Mai: 
Mit den Büchern aus dem Mai komme ich bislang insgesamt auf 30 gelesene Bücher, 8865 Seiten und 28 von 50 Kategorien.

Was lest ihr gerade so?

Liebste Grüße,
Natalie

Sonntag, Mai 03, 2015

Reading Challenge 04/2015

Der April ging so schnell vorbei! Ging euch das auch so?
Die Aktion "Blogger schenken Lesefreude" ist ebenfalls vorbei... aber mit Büchern geht es heute bei mir weiter. Nämlich mit einem Update zur Reading Challenge :)

Gelesen habe ich im April:

1. A book that made you cry: Lori Nelson Spielman "Morgen kommt ein neuer Himmel"
Die Kategorie fand ich schwer... ich kann ja vorher nicht planen, bei welchem Buch ich anfangen werde, zu weinen. "Morgen kommt ein neuer Himmel" hatte ich ursprünglich für die Kategorie "A book by a female author" vorgesehen. Die Geschichte war kurzweilig geschrieben, wenn auch stellenweise sehr vorhersehbar. Trotz der Vorhersehbarkeit und den (etwas) stereotypen Charakteren war die Geschichte rührend geschrieben und an der ein oder anderen Stelle kamen mir dann doch die Tränen *seufz* Also: eine schöne, kurzweilige Geschichte, für Leute, die auf Überraschungen und große Storytwists verzichten können ;)



2. A Trilogy: Cornelia Funke "Reckless"
Im April habe ich noch drei weitere Bücher gelesen, die aber zusammen in eine Kategorie fallen, nämlich die Trilogie. Wikipedia sagt zu dem Wort Trilogie: "Eine Trilogie ist ein inhaltlich zusammengehörendes literarischesmusikalisches oder filmisches Werk, welches aus drei Teilen besteht. " Leider musste ich am Ende des 3. Bandes feststellen, dass wahrscheinlich noch mindestens ein weiteres Buch in der Reckless-Reihe erscheinen wird ;) 

Egal, ich verbuche "Steinernes Fleisch", "Lebendige Schatten" und "Das Goldene Garn" dennoch unter der Kategorie "Trilogie / Mehrteiler". Sehen wir das mit dem Zählen mal nicht ganz so eng :) 
Die Bücher sind jedenfalls eine spannende und schöne Mischung aus Märchen, Moderne und steampunkigen Elementen. Ich mochte die Bücher sehr und freue mich dann auf den nächste Band!



Der Stand meiner Reading Challenge nach April:


Bislang habe ich in diesem Jahr 25 Bücher gelesen und somit 23 von 50 Kategorien abgehakt.
Insgesamt habe ich 6972 Seiten gelesen.

Die nächsten Bücher liegen schon auf dem Lesestapel und warten darauf, gelesen zu werden :) 
Was habt ihr so im April gelesen?

Belesene Grüße,
Natalie


Montag, März 30, 2015

Reading Challenge 03/2015 - Kinderbücher und südamerikanische Temperamente

Ihr Lieben,
es ist der 30.03.2015 - willkommen zum Update meiner Reading Challenge :)
Im März wollte ich unbedingt mal C.S. Lewis "Die Chroniken von Narnia" lesen. Ich hatte mir im Internet die Gesamtausgabe bestellt. "So eine Gesamtausgabe ist doch total praktisch..." xD

Bei sieben Büchern hätte ich mir denken können, dass die Gesamtausgabe etwas ausladender daher kommt....

Hier die harten Fakten:
- Nur 523 Seiten, aber
- Ein Format von 22 x 29 cm und
- Ein Schwergewicht mit knapp 2 1/2 kg


Ich lese ja hauptsächlich im Zug auf dem Weg zu und von der Arbeit. Die Chroniken von Narnia war nicht das beste Buch zum Pendeln. Zum ersten mal in all der Zeit habe ich mir gedacht, dass ein Kindle vielleicht doch einfacher und angenehmer zu handhaben wäre ;)

Trotz amüsierten Blicken von Freunden und Kollegen habe ich es durchgezogen und das Buch jeden Tag mitgeschleppt. Dafür habe ich extra einige Tage einen Rucksack und nicht wie üblich eine Handtasche verwendet.

Als Belohnung habe ich beschlossen, für das Buch nicht nur 1 Kategorie abzuhaken, sondern eine Kategorie für jedes der Einzelbände, also insgesamt 7 Kategorien:

1. A book by an author you've never read before
2. A book that became a movie
3. A book set in a different country (nämlich Narnia ;))
4. A book with a color in the title ("Der silberne Sessel")
5. A book that was originally written in a different language
6. A book with magic
7. A book with bad reviews (mein Freund hatte mich nämlich vor dem Buch gewarnt, weil seine Schwester anscheinend die vielen christlichen Anspielungen in dem Buch nicht gut fand)

Des Rest des Märzes habe ich dann wieder "leichtere" Kost gelesen:


8. A book from your childhood: Cornelia Funke "Zwei wilde kleine Hexen"
Weiter ging es mit Kinderbüchern. Das Buch habe ich schon als Kind besessen und es sehr geliebt. Ich musste es feststellen: Es macht immer noch Spaß :)

9. A book with a love triangle: Bárbars Mujica "Meine Schwester Frida"
Das Buch ist ein fiktives Buch über Frida Kahlo, geschrieben aus der Sicht ihrer Schwester. Auch wenn das Buch grundsätzlich fiktiv ist, basiert es auf den wahren biografischen Gegebenheiten von Frida Kahlos Leben und ich fand es super spannend zu lesen. Da Frida und ihre Schwester eine (biographisch auch belegte) Dreiecksbeziehung mit dem Maler Diego Rivera hatten (Frida Kahlos Ehemann) fand ich das Buch perfekt für diese Kategorie :)

10. A Pulitzer Prize-winning book: Juno Díaz "Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao"
Der Monat endet mit einem zweiten Buch aus dem südamerikanischen Literaturfeld. Das Buch handelt, wie der Titel schon verrät, von Oscar, einem Nerd aus der Dominikanischen Republik und von seiner Lebens- und Familiengeschichte. Mir haben die geeky Querverweise sehr gefallen und auch sonst fand ich das Buch sehr lesenswert. 2008 hat Juno Díaz für sein Buch den Pulitzer Preis erhalten.

Somit bin ich bei 21 / 50 Kategorien und 5356 gelesenen Seiten.
Das ist doch ein ganz guter Stand für März :)

Liebe Grüße,
Natalie

Samstag, Februar 28, 2015

Reading Challenge 02/2015

Ihr Lieben,
der Februar war schnell vorbei und es ist Zeit für ein kleines Update zur Reading Challenge. Die folgenden Bücher habe ich im Februar gelesen. Es waren fünf an der Zahl:


 1. A book with more than 500 pages: Kai Meyer "Die Seiten der Welt"
Von Kai Meyer habe ich in meiner Jugend einige Bücher gelesen, u.a. "Loreley", das ich als Jugendliche sehr geliebt habe. Ich bin seit der Veröffentlichung im Oktober daher nicht nur wegen des Covers immer wieder um "Die Seiten der Welt" herumgeschlichen. Das Buch war trotz der 500 Seiten kurzweilig und fantastisch... irgendwie eine Mischung aus Cornelia Funkes "Tintenherz" und Kerstin Giers "Buch der Träume"-Reihe.

2. A book based entirely on its cover: Rick Yancey "Der Monstrumologe"
Dieses Buch habe ich im Buchhandel gesehen und fand es optisch sofort ansprechend. Nachdem auch der Klappentext und eine Runde Querlesen zugesagt haben, landete das Buch kurzerhand bei mir. Manchmal kann das unendlich schief gehen. In diesem Fall hatte ich aber ein gutes Händchen. Die Story war unterhaltsam und ein bisschen lovecraftian. Es ist das erste Band einer Reihe und die Fortsetzungen werde ich sicherlich auch noch lesen.
Aber genug geschrieben... zu dieser Kategorie gehört ein Foto:


Hättet ihr das Buch anhand des Covers gekauft?

3. A book from an author you love that you haven't read yet: Neil Gaiman "Der Ozean am Ende der Straße"
Auch dieses Buch hätte in die Kategorie "A book based entirely on ist cover" gepasst. Das Cover ist nämlich ganz zauberhaft. Tatsächlich ist Neil Gaiman aber ein Autor, den ich sehr sehr mag, deswegen landete er mit diesem Buch in einer anderen Kategorie. Das Buch an sich war (ebenso) zauberhaft und inspirierend.

4. A book of short stories: Susanne Rich (Hrsg.) "Mein kleiner Horrortrip - Die kürzesten Schockgeschichten aller Zeiten."
Als Kind war ich ein unfassbarer Angsthase und Horrorfilme kann ich mir immer noch nicht anschauen... aber Gruselgeschichten mag ich! Die kürzesten Schockgeschichten aller Zeiten fand ich daher super. Auch weil unter den zahlreichen Autores des Buches auch Neil Gaiman (siehe oben ;)) und Lemony Snicket zu finden waren.
Das Buch hat im übrigen ebenfalls ein super gestaltetes Cover. Ich habe diesen Monat scheinbar viele optisch ansprechende Bücher gelesen :)
Dieses möchte ich euch daher ebenfalls nicht vorenthalten:

 Im zugeklappten Zustand... horrormäßig!

Und im geöffneten Zustand. Beim ersten Mal aufschlagen habe ich fast gequietscht, weil es das Bild so goldig fand :)

 5. A book you can finish in a day: Michael Wolf "Schnee im Juli - Geschichten aus der Lebenswelt von Menschen mit geistiger Behinderung"
Dieses Buch besteht aus vielen kleinen Geschichten und schönen bunten Illustrationen, die von Künstlerinnen der Werkstätte Telfs der Lebenshilfe Tirol gemalt wurden. Das Buch bietet einen interessanten und lebensbejahenden Einblick in die Lebenswelt von Menschen mit geistiger Behinderung. Das hätte auch unter der Kategorie "Short Stories" laufen können, aber diese Kategorie war ja bereits besetzt. 


Und das ist dann der Stand nach Januar und Februar: 
3862 gelesene Seiten und 
11 / 50 Kategorien. 

Und was habt ihr im Februar so gelesen?

Buchwurmige Grüße,
lottapeppermint


PS: Die supersüße Patchwork-Decke im Hintergrund hat im übrigen meine Mutti für mich genäht <3 p="">

Samstag, Januar 31, 2015

Reading Challenge 01/2015

Anfang des Monats habe ich euch schon erzählt, dass ich dieses Jahr bei der Reading Challenge 2015 mitmachen möchte. Das Ziel: 50 Bücher lesen, die in 50 verschiedene Kategorien passen. Kategorien wie "A book with a one-word-title", "A book that scares you" oder "A book more than 100 years old". 



Ich lese gerne und viel. Zwei Stunden Pendelzeit am Tag sind dafür die besten Voraussetzungen :) 
Die Challenge finde ich aus unterschiedlichen Gründen reizvoll: ich erweitere mein Buchrepertoire und lese so auch Bücher, die ich sonst vielleicht nicht in die Hand genommen hätte. Außerdem finde ich es spannend, zu schauen, wie viel ich so im Monat / im Jahr an Büchern verschlinge.

Jeden Monat möchte ich hier ein kurzes Update geben. 
Hier der Stand meiner Reading Challenge im Januar 2015: Im Januar habe ich 6 Bücher gelesen und somit 6 / 50 Kategorien abgedeckt. 



1. A book set somewhere you've always wanted to visit: Yrsa Sigurdadottir "Nebelmord"
Das Buch spielt in Island. Daher ist es perfekt für die Kategorie: Island steht nämlich ganz weit oben auf meiner Wunschreiseliste. Die Krimis und Thriller von Yrsa Sigurdadottir liebe ich sowieso. Im Laufe des Jahres werde ich sicherlich noch 1-2 weitere Bücher von ihr lesen, dann wahrscheinlich u.a. für die Kategorie "A book that scares you" ;)

2. A book written by someone under 30: Stefan Bachmann "Die Wedernoch"
Das Buch ist die Fortsetzung von Stefan Bachmanns "Die Seltsamen". Er hat sein erstes Buch mit beeindruckenden 19 Jahren veröffentlicht und ist mittlerweile 21 Jahre alt. Definitiv unter 30 also.

3. A play: Daniel Glattauer "Die Wunderübung"
Eine Komödie über die Paarberatung eines Paares bei einem Psychologen, der "besondere" Beratungsmethoden anwendet. Eine Freundin hat es mir zu Weihnachten geschenkt. Ich bin selbst Psychologin und fand es daher recht amüsant :)

4. A book a friend recommended: Tessa de Lo "Die Zwillinge"
Auch dieses Buch habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen. Ein Buch über Zwillinge, die vor dem 2. Weltkrieg getrennt werden und sich 40 Jahre später zufällig wieder treffen. Die eine hat den zweiten Weltkrieg in Deutschland, die andere in den Niederlanden erlebt. Ich hätte mir das Buch wahrscheinlich von selbst nicht gekauft, aber ich fand es sehr gut und spannend zumal es interessante Einblicke in die Lebensrealität während des zweiten Weltkriegs liefert.

5. A book you started but never finished: Jonathan Stroud "The Valley"
Dieses Buch habe ich mehrfach als Hörbuch angefangen, aber irgendwie nie zu Ende gehört.  Dann habe ich es angefangen zu lesen, aber ebenfalls zur Seite gelegt. Diesmal habe ich es zu Ende gelesen. Eine schöne Geschichte im Heldenepos-Stil, die aber für meinen Geschmack zu wenig Höhen und Tiefen hat. Andere Bücher von Jonathan Stroud fand ich wesentlich spannender und unterhaltsamer.

6. A book with nonhuman characters: Walter Moers "Die Stadt der träumenden Bücher"
Das Buch stand schon lange auf meiner Lese-Liste. Herrlich amüsant, fantasievoll und inspirierend.
Ich lese die Bücher von Walter Moers einfach gerne :)


2383 Seiten sind im Januar so schon zusammen gekommen.
Ich bin selbst ein wenig überrascht.

Was ich jetzt im Februar lesen werde, weiß ich noch nicht.
Ich entscheide das lieber spontan und nach Lust und Laune.

Und was lest ihr so? :)

Liebste Grüße,
lotta

Samstag, Januar 03, 2015

2014 >>> 2015

Ihr Lieben,
hinter mir liegen zwei wundervolle Ferienwochen mit meinem Freund, schöne Weihnachtstage und ein entspanntes Silvester mit guten Freunden in einer eingeschneiten Hütte. In den Ferien gab es vor allem viel Zeit zum Nähen und zum Brettspiele spielen. Ich habe glaube ich noch nie so viele Brettspiele am Stück gespielt wie in diesen zwei Wochen :)

Jetzt liegt das Jahr 2015 frisch und fast unangetastet da. In der Bloggerwelt häufen sich die Jahresrückblicke, Bucketlists und Vorsätze. Auch ich möchte das letzte Ferienwochenende (bevor es Montag wieder zur Arbeit geht) nutzen, um mich auf das neue Jahr einzustimmen.

Zunächst möchte ich euch ein kleines DIY-Best-of 2014 zeigen:


Ich habe keine unschlagbaren Mengen, aber regelmäßig und mit Spaß gewerkelt, genäht, gebastelt, gemalt, geklebt und experimentiert. Wirkliche DIY-Vorsätze fürs kommende Jahr habe ich nicht, da ich am besten kreativ sein kann, wenn ich das mache, was mir gerade spontan in den Sinn kommt.

Ein paar wenige Ideen habe ich aber trotzdem. Ich möchte:

  • mehr Röcke nähen (Stoffe für einen Winter- und einen Sommerrock liegen schon bereit)
  • Brettspiel-Miniaturen bemalen
  • eine neue, größere Ohrringgarage für mich bastelt (einen passenden Rahmen habe ich vor 3 Tagen erstanden)
  • eine Tasche für meine Yoga-Matte nähen
  • ...und noch einige geheime Projekte werkeln, über die ich euch gerne mehr verraten würde... aber ihr wisst schon: die sind noch geheim ;)

Im letzten Jahr habe ich zwei Blogger-Linkparties veranstaltet (lottapeppermints maritime Linkparty und die Adventskalender Linkparade). Auch für 2015 habe ich eine Linkparty geplant, auf die ich mich persönlich schon sehr freue. Dazu bald mehr :)

Persönliche Vorsätze für das neue Jahr nehme ich mir eigentlich nie vor. Ich war mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden und bin einfach gespannt, was 2015 bringen wird. Im Großen und Ganzen kann alles so weiter laufen wie bisher. Wichtig wären mir weiterhin: entspannte Zeit für mich (kochen, lesen, kreativ sein, mein Blog, Yoga machen) und mit Freunden (Kino- und Spielabende, gute Gespräche, auch mal ein Glas Wein und viel Lachen),  gesunde und ausgewogene Ernährung und einfach mit mir selbst zufrieden sein. Ich möchte vielleicht den ein oder anderen VHS-Kurs besuchen (weiter schwedisch lernen, einen Trommel- oder Zeichen-Kurs besuchen). Darüber hinaus bin ich durch mein Lieblingsforum auf die Reading Challenge 2015 gestoßen, bei der ich mitmachen möchte.

Was nehmt ihr euch für 2015 vor?
Verlinkt gerne eure eigenen Bucketlists, Vorsätze und Challenges in den Kommentaren. Ich lasse mich gerne inspirieren und vielleicht mache ich ja selbst auch noch mal eine "richtige" Bucketliste für das Jahr 2015 :)

Was würdet ihr 2015 gerne auf meinem Blog lottapeppermint lesen und sehen? Welche Themen interessieren euch?
Ich bin gespannt auf eure Wünsche und freue mich über eure Anregungen und Kommentare!

Liebste Grüße,
lotta

Freitag, Dezember 12, 2014

Vorweihnachtliche DIY-Geschenk-Inspirations-Liste.

Noch 12 Tage bis Weihnachten. Seid ihr noch auf Geschenksuche? Dann habe ich eine kleine DIY-Geschenkinspirations-Liste für euch. Egal ob ihr Leseratten oder Schönheitsköniginnen beschenken wollt, vielleicht findet ihr ja hier das passende DIY.




2. Selbstgenähter Leseknochen.

3. Gebasteltes oder genähtes Lesezeichen.

4. Gerahmte Ohrring-Garage.


5. Selbstgemachtes Body-Scrub.

6. Selbstgenähtes Dinkel-Kissen.


7. Gemütliche Upcycling-Teelichter.

8. Bemalte Tee- und Kaffeetassen.

9. Wärmflaschenbezug aus einem alten Pullover.

10. Memory-Spiel aus Bierdeckeln. 

11. Gemütliches Stillkissen

12.  Kuschelige und rasselnde Freunde.


Es sind 12 DIY-Geschenkideen, und das am 12.12., 12 Tage vor Weihnachten... ist das zu fassen? So war das tatsächlich nicht geplant :)

Ich bin neugierig:
Was für DIYs verschenkt ihr dieses Jahr?
Schreibt eure Ideen, gerne auch mit Links, in die Kommentare. Ich freue mich immer über Ideen und Inspiration :)

Liebste, vorweihnachtliche Grüße,
lottapeppermint

Donnerstag, Juli 17, 2014

Sommer-ToDo-Sketchnote

Ich habe nur noch 2 Tage zu arbeiten (heute und morgen), dann habe ich zwei Wochen Urlaub. Juhu! Dieses Jahr werde ich nicht weg fahren, sondern entspannte und schöne zwei Wochen zuhause verbringen. Ich freue mich schon sehr darauf und habe einige tolle Sachen geplant. 

Was ich mir vorgenommen habe? 
Das seht ihr hier in meinem Sommer-ToDo-Sketchnote



Teilweise habe ich Gutscheine für schöne Aktionen zum Geburtstag geschenkt bekommen (z.B. einen Gutschein für den Adventure Room und einen für ein gemeinsames Fotoshoot mit meiner Schwester), andere Sachen habe ich mir für mich vorgenommen. Ich bin gespannt, ob ich alles machen kann. Es hängt ja doch auch vieles vom Wetter ab. Aber auch wenn es "To Do" heißt: alles kann, nichts muss. Schließlich sind es Ferien :)

Was macht ihr in euren Ferien? Fahrt ihr weg oder bleibt ihr zuhause? Habt ihr euch Sachen vorgenommen oder geplant? Macht ihr auch Sommer-ToDo-Listen? Wenn ja, postet doch gerne einen Link in eurem Kommentar. Ich freue mich immer über Inspirationen! Ich finde ja, Sommer-ToDos steigern die Vorfreude sehr :D

Liebste Grüße und wir sehen uns heute bei Rums.
lotta

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...